Foto: Jimmy Chan, Pexels

Mythen vs. Fakten: Was funktioniert wirklich im Insektenschutz? ūüõ°ÔłŹūü¶ü

03. Juli 2024

Insekten sind ein integraler Bestandteil unseres √Ėkosystems, aber wenn sie in H√§user eindringen oder im Freien l√§stig werden, suchen wir nach effektiven L√∂sungen, um sie fernzuhalten. Leider gibt es viele Mythen und Missverst√§ndnisse dar√ľber, was im Bereich Insektenschutz tats√§chlich funktioniert. Zeit also mit ein paar der Mythen aufzur√§umen, um den Sommer ungest√∂rt genie√üen zu k√∂nnen.


Mythos 1: Citronella-Kerzen gegen M√ľcken ūüēĮÔłŹ

Es wird oft behauptet, dass der Duft von Citronella-Kerzen Insekten abschreckt. Wissenschaftliche Untersuchungen zeigen jedoch, dass Zitronenduft allein nicht ausreicht, um Insekten effektiv fernzuhalten. Die Kerzen sch√ľtzen laut Studien nicht besser als jede andere herk√∂mmliche Kerze auch - beziehungsweise deren Rauch.

Fakt 1: Verwendung von DEET- oder Icaridin-haltigen Repellentien

Wer sich sicher und zuverl√§ssig drau√üen sch√ľtzen m√∂chte, sollte laut dem Ausw√§rtigen Amt und der EPA (Umweltschutzbeh√∂rde der USA) eher zu Repellentien mit DEET oder Icaridin greifen. Diese Stoffe beeinflussen den Geruchssinn von M√ľcken und anderen Insekten so, dass sie Menschen nicht mehr wahrnehmen.


Mythos 2: Insektenschutzmittel sind sch√§dlich f√ľr die Gesundheit ‚ö†ÔłŹ

Lange hielt sich das Ger√ľcht, dass Insektensprays und Co. sch√§dlich f√ľr die Gesundheit sind.

Fakt 2: Sicherheit von Insektenschutzmitteln

In der Regel sind Insektenschutzmittel sicher, wenn sie gem√§√ü den Anweisungen auf dem Etikett verwendet werden. Es ist wichtig, die Anwendungshinweise zu befolgen und die Expositionsdauer gegen√ľber den Chemikalien zu minimieren. Sprays, die direkt auf die Haut gespr√ľht werden, werden aufwendigen und sicheren Testverfahren unterzogen. DEET und Icaridin sind unter Beachtung einiger Hinweise auch f√ľr Schwangere und Stillende anwendbar. Wer Raumsprays benutzt, sollte sich stets an die Handlungs- und L√ľftempfehlungen halten, um sich und seine Gesundheit nicht zu gef√§hrden.

‚ėĚÔłŹ Tipp: Eine Abwehrm√∂glichkeit, die zuverl√§ssig und komplett ohne Chemie Sicherheit schafft, sind Insektenschutzgitter an Fenstern, T√ľren und Lichtsch√§chten. So k√∂nnen Innenr√§ume ganz ohne chemische Mittel rein durch eine physikalische Barriere gesch√ľtzt werden. Um langfristigen Schutz zu genie√üen, ist es dabei ratsam, sich nicht auf minderwertige Moskitonetze aus dem Baumarkt mit Klett- bzw. Klebeverschluss zu verlassen. Greifen Sie stattdessen zu robusten Aluminiumrahmen vom Fachmann. Diese individuellen L√∂sungen werden millimetergenau f√ľr Ihre Einbausituationen angefertigt und f√ľr maximalen Komfort mit Geweben aus hochwertigen Materialien bespannt. Wussten Sie zum Beispiel, dass es ein Pollenschutzgewebe speziell f√ľr Allergiker gibt, das nicht nur effektiv vor Insekten sch√ľtzt, sondern au√üerdem Gr√§ser- und Bl√ľtenpollen abwehrt?


Mythos 3: Ultraschallger√§te vertreiben M√ľcken ūüĒä

Ultraschall- oder UV-Lichtfallen werden oft als n√ľtzlich angepriesen und teuer verkauft. Doch helfen sie wirklich?

Fakt 3: Begrenzte Wirksamkeit von Ultraschallgeräten

Studien haben gezeigt, dass Ultraschallger√§te oft nicht effektiv sind, um Insekten abzuwehren. Da die Flugfrequenz von Insekten artenabh√§ngig ist und sich nicht mehr als eine Frequenz simulieren l√§sst, helfen Ultraschallger√§te gegen maximal eine Insektenart. Auch UV-Licht schreckt M√ľcken nicht ab - im Gegenteil. Das UV-Licht vermittelt die Botschaft ‚Äěfreies Flugfeld‚Äú, wodurch sich noch mehr M√ľcken in einem Raum ansiedeln k√∂nnen. M√ľcken und Co. finden ihre Beute vor allem √ľber Ger√ľche, in dem Licht verirren sich meist harmlose Tiere wie Falter.


Schluss mit Mythen und Co. ūüĒö

Um effektiven Insektenschutz zu gew√§hrleisten, ist es ratsam, wissenschaftlich fundierte L√∂sungen zu verwenden und sich von Mythen nicht in die Irre f√ľhren zu lassen. In diesem Artikel konnte hoffentlich mit ein paar Mythen aufger√§umt und Licht ins Dunkle gebracht werden. Denn effizienter Insektenschutz ist nicht nur wichtig, sondern macht lange Sommerabende auf der Terrasse auch deutlich angenehmer.